Schloss Nymphenburg

Immer wieder einen Besuch wert: Schloss Nymphenburg

Schloss Nymphenburg gehört zu einer der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt München und wird jährlich von etwa 300.000 Touristen besucht. Das Schloss befindet sich im Westen der bayerischen Landeshauptstadt München. Schloss Nymphenburg MünchenAls eines der größten Königsschlösser von Europa sollte die Besichtigung dieses Prunkbaus auf jedem Reiseplan stehen.

Gebaut wurde das Schloss im Jahr 1662 anlässlich der Geburt eines Thronerben des Kurfürstenpaares Ferdinand Maria und Henriette Adelaide von Savoyen. Der Thronfolger selbst und spätere Kurfürst Max Emanuel hatte wesentlichen Anteil an der Neugestaltung und Erweiterung des Anwesens. Erst nur als Sommerresidenz gedacht, war der Bau nach italienischem Vorbild im Jahr 1679 fertiggestellt. Im Lauf der Jahrhunderte blieb Schloss Nymphenburg eine beliebte Residenz der bayerischen Könige. König Ludwig II. von Bayern erblickte hier im Jahr 1845 das Licht der Welt.

Schloss Nymphenburg MünchenBarock, Klassizismus und Rokoko in Schloss Nymphenburg

Das Innere von Schloss Nymphenburg beeindruckt sowohl mit Elementen des Barock als auch mit denen aus Klassizismus und Rokoko.
Zudem befinden sich einige interessante Museen im Schloss Nymphenburg, unter anderem ein Porzellanmuseum, das Museum Mensch und Natur und das Marstallmuseum.
Charakteristisch für Schloss Nymphenburg sind die Fontänen, welche gerne und oft fotografiert werden.

Weitläufiger Park rund um Schloss NymphenburgPark Schloss Nymphenburg München

Nicht nur das Schloss an sich ist einen Besuch wert, auch der Park wird sowohl von Einheimischen als auch von Touristen gerne zum Spazieren und Verweilen genutzt. Nicht umsonst wird das Schloss samt Park als eines der größten und bedeutendsten Gartenbaukunstwerke Deutschlands bezeichnet.

Der Großteil des Parks ist im englischen Stil gehalten. Darüber hinaus findet man im Park weitere Sondergärten, so etwa die Blumengärten, den Kronprinzengarten und die Kabinettsgärten.

Park Schloss Nymphenburg MünchenDer Schlosspark beherbergt zahlreiche kleine Attraktionen in sich. So findet man hier unter anderem das Lustschlösschen Badenburg, die Pagodenburg, die Amalienburg und die Magdalenenklause. Die Amalienburg etwa gilt als eines der schönsten Lustschlösschen des europäischen Rokoko. Insgesamt ist der Landschaftsgarten sage und schreibe 229 Hektar groß. Unzählige Skulpturen, Wasserläufe und Seen runden das Freizeitangebot im Park gekonnt ab. Die zahlreichen Kaskaden im Park überwinden eine Höhendifferenz von etwa fünf Metern und teilen den Park so in drei Ebenen auf.

Auch die zwei künstlich angelegten Seen im Park, der Badenburger See und der Pagodenburger See, laden zum Verweilen ein. Im Badenburger See befinden sich zudem drei kleine Inseln sowie der Apollotempel, ebenfalls ein beliebtes Fotomotiv.

Schloss Nymphenburg ist in den Sommermonaten von 9 bis 18 Uhr und im Winter von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

muenchen-insider.netAuf einen Blick
Javascript is required to view this map.

Schloss Nymphenburg


> zur Website

Kommentare

Kommentar hinzufügen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen