Hacker-Pschorr

Hacker-Pschorr Theresienhöhe: Biergartentradition ohne "Schicki-Micki"

Vor dem prächtigen Monumentalbau der großräumigen Hausgaststätte der Münchner Brauerei Hacker-Pschorr befindet sich eine ebenso geräumige Sonnenterrasse, die unkundige Besucher gerne mit einem Biergarten verwechseln. Trotz einiger Bäume und einer zweifelsfrei sehr gemütlichen Lage ist es eben "nur" eine Terrasse und kein traditioneller Biergarten. Wer jetzt schon fluchend wieder von dannen ziehen will, der tut dieser Traditionsgaststätte Unrecht, denn natürlich gibt es auch hier einen echten Münchner Biergarten. Dieser trägt den charmanten Namen "Zur Zirkuswiese", liegt quasi im Windschatten des Pschorr-Kellers und versteckt sich leider arg bescheiden zwischen einem unbestreitbar hässlichen Einkaufszentrum und dem "Prachtbau" einer bekannten Möbelhauskette.

Vor allem bei Einheimischen ist die Zirkuswiese dennoch sehr beliebt, denn bei näherer Betrachtung erweist sich dieser überschaubar große Biergarten als besonders volksnah und unprätentiös, weit weg von aller Schickeria-Attitüde, wie sie beispielsweise in den Biergärten des Englischen Gartens, dem Seehaus und dem Chinesischen Turm, zu finden ist. Das liegt wohl vor allem daran, dass die Zirkuswiese im eher bodenständigen Viertel auf der Theresienhöhe und nicht in direkter Nachbarschaft zu Schwabing liegt.

Eigentlich perfekt für Wiesn-Besucher, wenn sie ihn nur finden würden...

Theresienhöhe, war da nicht was? Natürlich, von der Theresienhöhe überblickt man natürlich die mittlerweile weltberühmte Theresienwiese, auf der alljährlich das gigantische Oktoberfest, das wohl größte Volksfest der Welt, stattfindet. Wenn es den einheimischen Münchner auf der "Wiesn" zu bunt, und vor allem zu voll ist, so finden nicht wenige Ortskundige während des Oktoberfestes den Weg in diesen einladenden Biergarten. Wiesn-Touristen von außerhalb verirren sich dagegen leider, oder glücklicherweise, eher selten in den Biergarten von Hacker Pschorr auf der Theresienhöhe. So ist es auch kein Wunder, dass der Biergarten "Zur Zirkuswiese" über die Jahre nur mäßig erfolgreich war und die Pächter sich des Öfteren die Klinke in die Hand gaben.

Biergarten-Tradition und kritische Blicke...

Für Biergarten-Freunde hat die wechselvolle und dabei nur mäßig erfolgreiche Geschichte des Theresienhöhe-Biergartens dabei natürlich vor allem positive Seiten: Auch zu Stoßzeiten in der Hochsaison findet man so fast immer noch genügend freie Plätze in diesem überschaubar großen Biergarten. Die erfreulich niedrigen Bierpreise für klassisches Helles und herberes Kellerbier locken natürlich auch junge Leute und Studenten regelmäßig in diesen Biergarten.

Die Küche auf der Zirkuswiese kann hingegen nicht so überzeugen. Vieles liegt leider allzu lang im Warmhalteofen oder ist gleich gar keine traditionelle Biergarten-Spezialität: Traditionsbewusste Biergartenbesucher können schließlich angesichts von Chicken Wings, Pizzen und Knoblauchbaguettes nur entgeistert mit dem Kopf schütteln. Trotzdem kommen auch sie gerne hierher, denn in Biergärten gelten schließlich andere Gesetze. Jeder Besucher darf gerne sein eigenes Essen und seine eigenen Brotzeit-Spezialitäten mitbringen, nur die Getränke müssen tatsächlich bei den Biergartenbetreibern gekauft werden.

muenchen-insider.netAuf einen Blick
Javascript is required to view this map.

Hacker-Pschorr Zur Zirkuswiese
Theresienhöhe
80339 München

Website: Hier klicken

Wie findest du Hacker-Pschorr?

Küche:
Eigene Bewertung: Keine Ø: 3.3 (3 Bewertungen)
Service:
Eigene Bewertung: Keine Ø: 4 (1 Bewertung)
Preis/Leistung:
Eigene Bewertung: Keine Ø: 4 (1 Bewertung)
Ambiente:
Eigene Bewertung: Keine Ø: 3 (1 Bewertung)

Kommentare

Kommentar hinzufügen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen